Die Idee hinter dem Projekt ZWIKKIFAXX

Mehr als nur Spaß-Konsum

Dieses Projekt sucht in Sachsen seinesgleichen:
Rund um den Zwickauer Schwanenteich findet seit 2009 alljährlich im September, nahe am Datum des Weltkindertages, das mittlerweile größte Kinderfest der Region statt. Schon die Wahl des Veranstaltungsgeländes kommt nicht von ungefähr: das bei den Zwickauern besonders beliebte Areal für Erholung und Entspannung ist eine historisch gewachsene und wertvolle innerstädtische Grünoase und gehört neben dem MuldeParadies und dem Schlobigpark zu den Top-Locations, die Zwickauer jedem Gast ihrer Stadt empfehlen würden.
ZWIKKIFAXX – das ist eine kreative Riesen-Familienfete mit vielen individuellen Angeboten ganz verschiedener und zum Teil auch flexibel wechselnden Partnern, die ein Gedanke verbindet: Etwas wirklich Tolles, Spannendes und Nachhaltiges zu initiieren. Konzept und Festgelände bieten breiten (Frei)Raum für neue Akzente und jährlich wechselnde Themenschwerpunkte.
Auch wenn in dem kindgerechten Namen ZWIKKIFAXX des außergewöhnlichen Kinderfestes das Wort "Faxen" herausklingt, geht es nicht allein um Spaß im Sinne kurzfristiger Massen-„Bespaßung" und auch nicht nur um pure Unterhaltung, die passiv konsumiert werden kann. Ursprung des Festes, das früher auf dem Zwickauer Hauptmarkt vor dem Rathaus stattfand, sind Gedanken, die einen sehr pädagogischen Ansatz haben, der in den Kinderrechten verankert ist, die jedes Jahr zum Weltkindertag eine besondere Rolle spielen.
ZWIKKIFAXX – das kreative Riesen-Familienfest und der Weltkindertag
Seit vielen Jahren schon begeht die Stadt Zwickau den Weltkindertag mit einem großen Kinderfest. In den ersten Jahren auf dem Hauptmarkt der Stadt und seit drei Jahren im Gelände des zentrumnahen Schwanenteichgeländes. Ob Hauptmarkt oder Schwanenteichgelände stand stets ein Grundgedanke im Mittelpunkt: die Kinderrechte. Ein wichtiges inhaltliches Grundanliegen es ist auf der einen Seite, die Kinderrechte bekannter zu machen und andererseits Verbündete zu finden, die sich für die Umsetzung der Kinderrechte stark machen. Dabei wird das Recht auf sinnvolle Freizeit, auf Spiel, altersgemäße aktive Erholung und der freien Teilnahme am kulturellen Leben mit den vielfältigsten Angeboten mit Leben erfüllt. An diesem Tag sollen aber auch viele Anregungen für den Einzelnen und die Familien gegeben werden, selbst in der Freizeit aktiv zu sein. Das Konzept und auch Festgelände bieten jedoch zudem breiten Raum für neue Akzente und jährlich wechselnde Themenschwerpunkte.
Beliebt und unverzichtbar: Wiederkehrende ZWIKKIFAXX-Angebote
Es gibt Offerten, die sich als fester Bestandteil etabliert haben und ZWIKKIFAXX ein unverwechselbares Profil geben. Dazu gehören die Angebote der kommunalen Kitas mit dem „Haus der kleinen Forscher“, die Experimentierstationen der verschiedenen Träger, die Angebote der ortsansässigen Sportvereine, der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) und dazu zählen auch der Kletterpark, die große Palette an alten Kinderspielen, die besonders durch das Seniorenbüro der Stadt gestaltet wurden, die Angebote zur Gesundheit durch die Barmer, das Dentallabor bis hin zu Angeboten von Polizei und Bundesgrenzschutz, Feuerwehr, Wasserwacht und Flugrettung. Nicht zu vergessen die Sport- und Wissensangebote der großen Unternehmen wie Volkswagen Sachsen, Zwickauer Energieversorgung und GGZ und anderer Wohnungsbaugenossenschaften. Wichtig für die Organisatoren ist zudem das Angebot der Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau, die an diesem Tag dafür sorgen, dass Kinder bis zum 14. Lebensjahr am ZWIKKIFAXX-Tag kostenlos auf allen Bus- und Bahnlinien der SVZ fahren können.